Berliner Tor

Die Besucher der Residenzstadt durchqueren das eindrucksvolle Gebäudeensemble aus süd-westlicher Richtung. Die vorgesetzten Säulenhallen weisen die einander gegenüber stehenden, repräsentativen Bauten der Zugehörigkeit zum Regierungsbereich des Herrscherhauses aus. Sein Pendant, das Güstrower Tor, schließt den nord-östlich gelegenen ehemaligen herzoglichen Kasernenbereich an der Güstrower Straße der Residenz ab.

Stil

Georg Adolph Demmler plante und errichtete die Torhäuser in klassizistischem Stil. Während das Güstrower Tor dem Spätklassizismus verbunden bleibt, greift er für das direkt am Regierungsbezirk des Schlosses gelegene Berliner Tor auf die Verwendung der dem Herrscher vorbehaltenen Dorischen Säulen zurück. Die Decken der Vorhallen sind königsblau und die Wände karmesinrot gefasst.

Mitglied werden

Als Mitglied im Welterbe Förderverein sind Sie an den Entscheidungen für Schwerin beteiligt

Mitglied werden

Aktiv mitgestalten

Ihre Unterstützung hilft das ERBE FÜR DIE WELT - SCHWERIN zum Erfolg zu führen.

Aktiv mitgestalten
Spendenkonten

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
IBAN: DE32 1405 2000 1711 2565 16
BIC: NOLADE21LWL

VR-Bank eG, Schwerin
IBAN: DE87 1409 1464 0000 0004 00
BIC: GENODEF1SN1