Greenhouse mit Kavaliershaus

1838 bis 1845 besuchte Peter Joseph Lenné Schwerin vier Mal, um im Auftrag des Großherzogs den Schlossgarten neu zu gestalten. Im von ihm geplanten und von Theodor Klett realisierten weitläufigen Landschaftspark wird das Greenhouse mit Gewächshaus sowie das Kavaliershaus in mitten des von Lenné gestalteten Englischen Gartens.

Stil

Das zweigeschossige Palais mit eingeschossigem Festsaal weist Formen südlicher Herrschervillen auf und kennzeichnet das Greenhouse als privates Domizil und Sommerresidenz der großherzoglichen Familie mit gastgebenden Verpflichtungen.
Ehemals durch eine eiserne Brücke mit dem Kavaliershaus verbunden, stand es für die Weltoffenheit seiner Bewohner.

Mitglied werden

Als Mitglied im Welterbe Förderverein sind Sie an den Entscheidungen für Schwerin beteiligt

Mitglied werden

Aktiv mitgestalten

Ihre Unterstützung hilft das ERBE FÜR DIE WELT - SCHWERIN zum Erfolg zu führen.

Aktiv mitgestalten
Spendenkonten

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
IBAN: DE32 1405 2000 1711 2565 16
BIC: NOLADE21LWL

VR-Bank eG, Schwerin
IBAN: DE87 1409 1464 0000 0004 00
BIC: GENODEF1SN1