Jägerhof

Die fünfteilige Hofanlage, liegt zwischen Burg- und Ostdorfer See am Fuß der heutigen Johannes-Stelling-Straße. Ein später zwischen die Wohnhäuser der Hofjäger eingefügter Querbau nimmt die repräsentative Sicht auf die historische Anlage eines straßenseitig angelegten und gut erhaltenen Ensembles.

Stil

Wie die Gesamtanlage sind auch die Wohnhäuser des Jägerhofs aus Rotem Ziegel errichtete. Ihre Geschosse und die Gesimse der Fenster werden in den Fassaden durch glasierte Ziegelbänder rhythmisiert. Die Hauseingänge liegen einander gegenüber und werden von der Mitte her betreten. Den Figurenschmuck an den Giebeln der Risalite schuf der Bildhauer Heinrich Petters.

Mitglied werden

Als Mitglied im Welterbe Förderverein sind Sie an den Entscheidungen für Schwerin beteiligt

Mitglied werden

Aktiv mitgestalten

Ihre Unterstützung hilft das ERBE FÜR DIE WELT - SCHWERIN zum Erfolg zu führen.

Aktiv mitgestalten
Spendenkonten

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
IBAN: DE32 1405 2000 1711 2565 16
BIC: NOLADE21LWL

VR-Bank eG, Schwerin
IBAN: DE87 1409 1464 0000 0004 00
BIC: GENODEF1SN1